Februar Konvent 2020

Unter dem Motto „Take a break!- Mach mal ne Pause“ fand am Valentinswochenende der Konvent in der Waldmühle in Böhen statt. Der Schwerpunkt lag diesmal, wie der Name schon sagt auf dem Suchen und Finden von Strategien, eine Pause vom Alltag zu machen. Ideen wurden gesammelt, welche Möglichkeiten es gibt, dem Alltagsstress zu entfliehen und Erholung und Ausgleich zu finden. Eine Auszeit mit mir, eine Auszeit mit Gott.

In verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmer_Innen die Thematik vertiefen. Unter anderem standen ein „Walk to be silent“ (schweigender Waldspaziergang), „Walk to talk“ (Spaziergang mit bestimmter Themenvorgabe), Meditation, Mandala- Malen, Spiele sowie „Zeit für mich“ (mit verschiedenen Lektüreangeboten und Arbeitsblättern zum Thema) zur Auswahl.

Im GO- Teil wurden diesmal der alte Leitende Kreis  sowie die alte Kammer verabschiedet und ein komplett neues Gremium gewählt. Dieses trägt ebendfalls den Namen „Dekanatsjugendkammer“ (DJK). Neu ist jedoch hierbei, dass dieses Gremium alle Aufgaben und Kompetenzen  des Leitenden Kreises und der Kammer in sich vereinen wird. Zusammengesetzt ist es wie folgt:  7 ehrenamtliche Jugendliche und sieben Erwachsenenvertreter_innen (darunter der Dekanatsjugendpfarrer sowie eine Dekanatsjugendreferentin). Darüber hinaus wurden ein neuer Delegierter für den Landesjugendkonvent sowie fünf Delegierte und zwei Ersatzdelegierte für die Krichenkreiskonferenz.

Zusammenfassend kann von einem sehr schönem und erfolgreichen Wochenende gesprochen werden. Es wurde deutlich, welche Wichtigkeit und Aktualität das Thema „sich selbst eine Pause zu gönnen“ ist. Darüber hinaus gab es viel Raum zur Begegnung und zum Austausch darüber, was gerade bei den einzelnen Gemeinden passiert.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Konvent, der vom 20.-22-11.2020 stattfinden wird.